home

Forschungskreis

Neben den großen Zeitgenossen des Kindes von Europa, wie Anselm Ritter von Feuerbach und Georg Friedrich Daumer, die für die Wahrhaftigkeit Kaspar Hausers einstanden, war es Prof. Dr. Hermann Pies (1888-1983), der in unermüdlicher Arbeit die historische Grundlage der Kaspar-Hauser-Forschung schuf. Sein Nachlass ging kurz vor seinem Tod an den Verleger Johannes Mayer (Stuttgart) über, der umfassende Dokumentationen zu Kaspar Hauser und Lord Stanhope herausbrachte. Seitdem waren 33 Jahre vergangen und der Nachlass von Hermann Pies, nun ergänzt durch gewichtiges Forschungsmaterial von Johannes Mayer, suchte nach einem weiteren Menschen, der in Kaspar Hauser sein Lebenswerk sieht. So ist dieser Schatz nun in Hände von Eckart Böhmer übergegangen, der daraufhin einen Forschungskreis gründete, um den neuen Aufgaben gerecht werden zu können.

www.kaspar-hauser.net